Titel Programmheft Schiffbauergasse 06_2017_lq
Programmheft Schiffbauergasse


SUCHEN UND FINDEN
 

SCHIFFBAUERGASSE.DE » AKTUELLES » NEWS

»Nuestros Silencios« an der Schiffbauergasse

Ausstellung des mexikanischen Künstlers RIVELINO noch bis zum 9. September 2010 an der Uferpromenade zu sehen


Wie oft läufst du auf der Strasse und die Person vor dir wirft etwas auf den Boden, und du sagst nichts; wie oft fährt jemand bei Rot über die Ampel, und du verkneifst Dir Deinen Kommentar; wieviele Leute melden nicht die offensichtlichsten Situationen... wieviele Einwohner einer Stadt haben keine Gelegenheit auszudrücken, wie sie sich fühlen oder was sie stört und, mehr noch, was könnten wir alle tun, um dies zu ändern.

Jeden Tag und jede Sekunde findet man Milliarden von Schweigenden auf der ganzen Welt: Schweigen mit uns selbst, mit der Person neben uns, Schweigen zwischen Nachbarn, zwischen Städten, zwischen Ländern und zwischen Kontinenten. Diese kleinen Unterlassungen der Worte könnten unser aller Leben bedeutend ändern. Das Fehlen der freien Meinungsäusserung und, noch schlimmer, dass die einen den anderen nicht die Möglichkeit geben zu sagen, was sie denken, trifft uns jeden Tag. Was würde passieren, wenn sich das ändert.


Die Vorstellung des Bildhauers Rivelino beruht auf dem Konzept der vorangegangenen Überlegungen. Sie besteht aus einer Zusammenstellung von zehn weissen Bronzebüsten mit den Maßen 320 x 230 x 110 cm. Jede hat eine Plakette mit verschiedenen Aufschriften vor dem Mund; diese Texte und Schemen wiederholen sich auf der Brust und auf dem Rücken jeder Figur. Der Betrachter soll entziffern, was diese Skulpturen ihm sagen wollen und ebenfalls, was er selbst ausdrücken möchte.

In Mexiko und dem Rest der Welt gibt es jeden Tag Schweigegeschichten wie die vorher erwähnten zu erzählen. Jeder von uns, egal, auf welcher sozialen Ebene er sich befindet, behält viele Dinge für sich, die er vielleicht besser herauslassen sollte. Die Gesichtszüge dieser Figuren zeigen die Merkmale unterschiedlicher Herkünfte. Das bewirkt, dass die meisten Menschen auf der Welt sich mit ihnen identifizieren können. Die Ausstellungsobjekte zeichnen sich durch ihre beeindruckende Grösse, durch die Anzahl der Figuren und das kreative Konzept aus, welches den Betrachter zu Überlegungen verleitet, wie wichtig doch die freie Meinungsäusserung ist.


Wegen der Absicht, dass die Leute sich mit dem Ausstellungsobjekt identifizieren sollen, hat man Wege erkundet, damit die Mehrheit der Leute Zugang zu ihm haben. Dadurch entstand eine Ausstellung, an der sich auch Blinde und Sehbehinderte erfreuen, nämlich durch die Einrichtung eines "Tastwürfels", der in seinem Inneren vier Skulpturen im Maßstab beherbergt, die, ohne dass man sie sieht, ertastet werden können. So kann die Austellung auch durch andere Sinne wahrgenommen werden als nur durch das Sehvermögen.

Nach Stationen in Lissabon, Madrid und Brüssel ist die Ausstellung "Nuestros Silencios" des mexikanischen Künstlers Rivelino in der Schiffbauergasse auf der Uferpromenade am Tiefen See vom 15. Juli bis 9. September 2010 zu sehen.

Nähere Informationen zur Ausstellung und dem Künstler Rivelino auf www.rivelino.com.mx und auf www.nuestrossilencios.com

Kontakt
Jobs
Disclaimer
Impressum
Landeshauptstadt Potsdam EFRE-gefoerdert


CHOOSE LANGUAGE:
» DE » EN