Titel Programmheft Schiffbauergasse 11_2017_lq
Programmheft Schiffbauergasse


SUCHEN UND FINDEN
 

SCHIFFBAUERGASSE.DE » AKTUELLES » NEWS


PREMIERE:
12. DEZEMBER 2013
IM HANS OTTO THEATER




Kaspar

Der Findling Kaspar ist ein unbeschriebenes Blatt. Er findet sich unvorbereitet in einer ihm unbekannten Welt wieder und er hat nur einen einzigen Satz: „Ich möchte ein solcher werden, wie einmal ein andrer gewesen ist.” Doch dieser Satz hilft ihm nicht, ein Verhältnis zur Welt aufzubauen, denn Kaspar kennt die Worte der Sprache nicht. Er kennt auch sich selbst nicht. Da melden sich unsichtbare Einsager und unterwerfen Kaspar schrittweise einem Spracherziehungsprogramm. Sie sagen ihm, was was ist, wer er ist und wie eines mit dem anderen zusammenhängt. Kaspar wird durch Sprechen zum Sprechen gebracht, er lernt die Dinge zu benennen und alles in eine Ordnung zu bringen: Die Dressur der Einsager, Autor Peter Handke nennt sie auch „Sprechfolterung”, ist gelungen. Kaspar hat sich angepasst, er ist Teil des Systems geworden: „Ich bin in die Wirklichkeit übergeführt.” Einen Weg zurück gibt es nicht, egal, was um ihn herum geschieht.

Was kann ein Mensch denken oder fühlen, wenn er keine Sprache hat? Ab wann wird der Mensch zum Menschen? Den Prozess des Spracherwerbs und der Erziehung hat jeder durchlaufen und damit auch die der Sprache innewohnende Ordnung übernommen.

Peter Handkes 1968 uraufgeführtes Werk „Kaspar”, vom Hans Otto Theater in Kooperation mit der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf” in Potsdam-Babelsberg inszeniert, erzählt – überraschend aktuell – vom Einfluss der allgegenwärtigen virtuellen Welt auf unsere Wahrnehmung, unser Verhalten und unsere Persönlichkeit.


WEITERE AUFFÜHRUNGEN:
13., 17. und 18. Dezember 2013
und am 17. Januar 2014, jeweils 19.30 Uhr

Karten gibt's auch hier im Online-Ticketshop »

 

 

 

 

 

Foto: HL Böhme

Kontakt
Jobs
Disclaimer
Impressum
Landeshauptstadt Potsdam EFRE-gefoerdert


CHOOSE LANGUAGE:
» DE » EN