Ihr Browser wird von dieser Website nicht unterstützt.
Bitte nutzen Sie einen zeitgemäßen Browser.

Nick & June

, Waschhaus
SonstigesPinker Moon Tour

Pinker Moon Tour (Ersatztermin für den 15.05.20 bzw. den 25.02.21 bzw. den 14.07.21)

Nick & June: Ein neuer Aufbruch getragener Entschleunigung in die Weite der Indie-Melancholie.

Als Ende 2018 Nick & June nach zwei Alben, zwei EPs und über 500 Konzerten durch ganz Europa ihre erste Pause ankündigten, hat sich die Band um Mastermind Nick Wolf vom anfänglich rein akustischen Solo- und Duo-Folk längst in ein ideenreich-eigenständiges Gesamtkunstwerk und viel-köpfiges Bandprojekt entwickelt. Die beiden im Zentrum stehenden Stimmen sind mal eingetaucht in verhuschter Reverb- und Dopplungs-Ästhetik, mal direkt und greifbar. Ein Sammelsurium an Instrumenten aus Gitarren, Mandoline, Ukulele, Glockenspiel oder Melodica trifft auf tiefe Bässe, verhallte Bläser, wimmernde Orgeln, unbemühte Elektronik und Perkussion. Ein eigenwilliger und abstrakter Sound entsteht und mündet in einsam-schönen Indie-Folk und fragiler Melancholie. Das im Frühjahr 2017 veröffentlichte Album „My November My“ wird zum vollen Erfolg. Die berührende wie düstere Geschichte um den ´November Boy´ bewegt und begeistert gleichsam Kritiker wie Publikum, Vergleiche zu Bon Iver, Damien Rice oder Bright Eyes machen die Runde. Nick & June-Songs knacken Radio- und Online-Charts, schmücken jetzt das Kulturradio um Mitternacht genauso wie das TV-Abendprogramm, laufen im Kino und auf Überseeflügen in der Airline. Wunderbar sperrige Titel wie „Home Is Where The Heart Hurts Part 1" oder „London City, Boy, It's Killing Me" werden zu kleinen Indie-Hymnen und über 10 Millionen mal gestreamt.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

HINWEISE ZUM VERANSTALTUNGSBESUCH

- Es gilt die 2G-Regel (Einlass nur für Geimpfte und Genesene)

- Keine Maskenpflicht

- Keine Pflicht zur Einhaltung eines Mindestabstands

- Aufnahme der Kontaktdaten mit der LUCA App oder einem Kontaktformular

ANMERKUING ZUR 2G-REGELUNG

Ohne Piks kein Tinnitus: Diese Veranstaltung findet als 2G-Show statt. Alle Teilnehmenden ab 12 Jahren müssen genesen oder geimpft sein.

Wir versuchen alle Veranstaltungen als 3G-Shows durchzuführen, um möglichst vielen Menschen den Zugang zu Kultur zu ermöglichen. Wenn eine Veranstaltung als 2G-Show stattfindet, dann nur, weil es so die einzige Möglichkeit ist, diese Veranstaltung überhaupt durchzuführen!

Viele Konzerte und Clubkultur können nur durch die 2G-Regelung stattfinden, da bei diesen Formaten der gesetzlich vorgeschriebene Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Das bedeutet, dass die 2G-Regelung nicht ausschließend wirkt, sondern vielfältige Kulturerlebnisse überhaupt erst wieder ermöglicht.

Alle Bühnen im Waschhaus können nicht für 3G-Shows genutzt werden, weil die Räume einfach zu klein sind und eine Bestuhlung mit Abständen nicht möglich ist. Wir können also 3G-Shows nur als Open Air Veranstaltungen oder in der Waschhaus Arena durchführen. Eine ausschließliche Beschränkung auf 3G-Shows bis zur nächsten Open Air Saison hätte zur Folge, dass nur ein Bruchteil unseres Programms gezeigt werden kann.

Und wie viele andere im Kultur- und Veranstaltungsbereich sind auch wir schlicht darauf angewiesen, wieder alle Veranstaltungsformate durchführen und alle Bühnen im Waschhaus bespielen zu können. Bitte bedenkt immer, dass von den aktuellen Einschränkungen im Kultur- und Veranstaltungsbereich nicht nur Künstler, Bands und Veranstalter betroffen sind, sondern auch unzählige Menschen, die in der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen involviert sind: z.B. freiberufliche Techniker, Studierende, die an der Bar oder am Einlass arbeiten, Cateringfirmen und viele viele mehr.

Eine Impfung ist nicht nur ein Schutz anderer Menschen, sondern auch ein Akt der Solidarität mit allen Kulturschaffenden! _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Programm Waschhaus

‹ zurück zur Übersicht