Ihr Browser wird von dieser Website nicht unterstützt.
Bitte nutzen Sie einen zeitgemäßen Browser.

Nachtschwärmer

, Hans Otto Theater
TheaterMAX UND MORITZ

Lassen Sie sich überraschen von mobilen Theater-Guerilla-Aktionen unseres Ensembles! Mit Lust am Ausprobieren, entschlossen unfertig, sehr musikalisch und trunken vor Poesie präsentieren Schauspieler* innen und Gäste szenische Lesungen, Lyrik-Performances, Impro-Theater, Unplugged-Konzerte, Talkrunden und vieles mehr. Frei nach dem Motto „Kurz geprobt, heiß serviert!“ In entspannter Clubatmosphäre entsteht an wechselnden Orten – in der Reithalle Box, in der Kantine OTTO oder im Glasfoyer – ein Möglichkeitsraum für wild Gemixtes aller Art: mindestens einmal pro Monat zu vorgerückter Stunde, im Anschluss an die regulären Vorstellungen. Komm her, Sternschnuppe! 12-NOV-2021 MAX & MORITZ Ein musikalisches Live-Hörspiel für Erwachsene mit Kristin Muthwill, Martin Schneider & Melanie Spähn Wilhelm Buschs berühmte bösen Buben entlarven mit anarchischem Witz und übermütigem Einfallsreichtum die Verlogenheit des bürgerlichen Biedersinns. So bringen sie die Welt der braven Spießer und Mitläufer in eine amüsante Unordnung. Ihr Gefühl von Hilflosigkeit und Ohnmacht verwandeln die beiden in eine ungeheuer kreative Energie und bringen auf diese Weise die Verhältnisse zum Tanzen. Wilhelm Buschs Sprache ist geprägt von Musikalität und Rhythmik. Unsere Schauspielerin Kristin Muthwill präsentiert die Texte, der Pianist Martin Schneider und die Theatermitarbeiterin Melanie Spähn sorgen für die klanglich-musikalische Untermalung der Bubengeschichten. Begleiten Sie uns auf einer nächtlichen Reise voller überraschender Hörerlebnisse.

Eintritt frei für Besucher*innen der Vorstellungen von „Der Kaufmann von Venedig“ und „Die Mitwisser“ (nach Verfügbarkeit) 17-DEZ-2021 DIE ERÖFFNUNG von Peter Turrini / szenische Lesung mit Guido Lambrecht „Ich eröffne diesen Abend. Ich eröffne Ihnen mein Leben. Ich binfür die Bühne geboren und ich werde auf der Bühne sterben – oder überleben, sofern das Stück halbwegs gut ausgeht. Seit ich denken kann, wollte ich ein Theaterschauspieler sein. Aber bevor ich ein solcher wurde, musste ich ein anderer sein.“ – Im Dezember haben Sie die Gelegenheit, einer Liebeserklärung an das Theater beizuwohnen. Im Monolog „Die Eröffnung“ des bekannten österreichischen Schriftstellers Peter Turrini bekennt ein Mann, der sich haltlos in die Welt der Bühne hineinbegeben hat, dem Publikum sein ganzes Glück und Unglück, seine Siege und Niederlagen und offenbart nebenbei auch die Tricks des Theaters. Alles ist Lüge, doch es geht immer um Leben und Tod.

Eintritt frei für Besucher*innen der Vorstellung von „Der Vorname“ und „Die Mitwisser“ (nach Verfügbarkeit) MIT Ensemble

Programm Hans Otto Theater

‹ zurück zur Übersicht