Ihr Browser wird von dieser Website nicht unterstützt.
Bitte nutzen Sie einen zeitgemäßen Browser.

Die Stützen der Gesellschaft

, Hans Otto Theater
Theatervon Henrik Ibsen

Deutsch von Angelika Gundlach

Der erfolgreiche Unternehmer und Werftbesitzer Karsten Bernick lebt zusammen mit seiner Frau Betty und Sohn Olaf in einer Kleinstadt am Meer. Sein Credo lautet: Wenn die Wirtschaft floriert, profitiert die ganze Gesellschaft, gibt es Wohlstand und Arbeitsplätze. Bernick ist auf ein gutes Image angewiesen, weil er bei seinem neuesten Projekt, dem Bau einer Eisenbahntrasse, mit illegalen Tricks operiert. Da kommt es für ihn höchst ungelegen, dass gerade jetzt sein Schwager Johan und dessen Halbschwester Lona nach 15 Jahren aus Amerika zurückgekehrt sind und als gesellschaftliche Outcasts die Atmosphäre in der Kleinstadt aufzumischen drohen. Mit den beiden verbindet ihn ein enges Verhältnis aus früheren Zeiten. Deshalb wissen sie um den dunklen Fleck in Bernicks Biografie. Wenn sie auspacken, wäre sein guter Ruf ruiniert und die Firma stünde vor dem Bankrott. Bernick hält die Lage für alternativlos: Um sein Unternehmen vor dem Untergang zu retten, plant er einen Mordkomplott.

Ibsens Polit- und Beziehungsthriller aus dem Jahr 1877 stellt Fragen von höchst aktueller Brisanz: Inwieweit sind Wirtschaft und Moral vereinbar? Was bedeutet es, seine früheren Ideale und Freunde der Logik des entfesselten Kapitalismus aufzuopfern? Wer trägt die Kosten für den ökonomischen Erfolg? Welche Folgen hat der alltägliche Wettbewerbskrieg – zum Beispiel für das Familienleben oder die Umwelt? Wie umgehen mit den korrupten Machenschaften, die sich hinter den schicken Fassaden der Mächtigen verbergen?

Programm Hans Otto Theater

‹ zurück zur Übersicht