Ihr Browser wird von dieser Website nicht unterstützt.
Bitte nutzen Sie einen zeitgemäßen Browser.

Ensemble Resonanz & Charly Hübner

, Waschhaus
SonstigesDas Ensemble Resonanz & Charly Hübner spielen „Mercy Seat – Winterreise“ - Eine Séance zwischen Franz Schubert und Nick Cave

„Mercy Seat – Winterreise" Eine Séance zwischen Franz Schubert und Nick Cave

Ein Mann auf dem Gnadenstuhl bekennt sich schuldig – schließlich. Zunächst aber wandert er, Franz Schubert und Nick Cave beschwörend, in die Einsamkeit, auf der Suche nach Freiheit. Aber was, wenn die Schuld schwerer wiegt? Und was hat er überhaupt getan? Der Schauspieler Charly Hübner und das Ensemble Resonanz, ergänzt um ein Jazztrio aus Kalle Kalima, Carlos Bica und Max Andrzejewski, lassen die Welt aus Schubert »Winterreise« auf die Songs des australischen Lyrikers und Sängers Nick Cave treffen. Die Geister dieser Séance sprechen von unglücklicher Liebe. Von Schmerz. Von Schuld. Von Versagen. Von Einsamkeit. Vom großen Scheitern und vom Tod. Kein Ort, nirgends. Oder: All beauty must die… In den Bearbeitungen von Tobias Schwencke beginnen sich zwei musikalische Welten zu überlagern, miteinander zu tanzen und schließlich zu einer neuen, verwirrenden Einheit zu verschmelzen. Ganz direkt, fast ungeschliffen bringt Hübner die Lieder Schuberts und Caves zum Ausdruck – und erzähltdamit eine Geschichte der Sehnsucht, der Verzweiflung und des Trostes.

Charly Hübner und das Ensemble Resonanz beschwören Franz Schubert und Nick Cave und eröffnen eine neue Perspektive auf Schuberts Winterreise und vereinen diese mit Songs des Rockpoeten Nick Cave. Ausgangspunkt ist Caves Stück »The Mercy Seat« – die Geschichte eines Mannes, der sich kurz vor seiner Hinrichtung jeder Eindeutigkeit von Gut und Böse entzieht. Zusammen mit dem lyrischen Ich Wilhelm Müllers, dessen Gedichte Schubert in der Winterreise vertonte, formt Hübner eine neue Erzählung. Charly Hübner findet einen eigenen, sehr direkten und fast ungeschliffenen Zugang zum Liedgut Schuberts und den Songs von Cave. In seiner Interpretation rückt er die Texte in den Fokus, deren Eindringlichkeit und Verzweiflung er flüsternd, flehend und fluchend verstärkt.

Charly Hübner und das Ensemble Resonanz werden bei diesem Projekt von drei ausgezeichneten Jazzmusikern begleitet: Dem finnischen Gitarrenvirtuosen Kalle Kalima, dem portugiesischen Kontrabassisten Carlos Bica und dem deutschen Schlagzeuger Max Andrzejewski. Abgerundet werden die Bearbeitungen von Schubert und Cave mit Auszügen aus dem Roman »Das fahle Pferd« von Boris Sawinkow und dem Adagietto aus Gustav Mahlers 5. Sinfonie.

In der Bearbeitung des Komponisten Tobias Schwencke überlagern sich zwei musikalische Welten, verschmelzen zu einer intensiven, neuen Einheit jenseits von einer zahmen, romantischen Patina der Winterreise.

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit und wird mit Mitteln des Bundesministeriums des Innern finanziert. An das Konzert anschließend findet ein Gespräch zwischen Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und Charlie Hübner statt.




>> HINWEISE ZUM VERANSTALTUNGSBESUCH (Stand 04.01.22)

Es gilt die 2G-Regel . Zutritt haben nur nachweislich vollständig geimpfte und genesene Personen sowie Kinder unter 15 Jahren.

Mit einem negativen Testnachweis haben außerdem Zutritt: Jugendliche unter 18 Jahren sowie Personen, für die aus gesundheitlichen Gründen keine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission ausgesprochen wurde und, wenn sie grundsätzlich durchgehend eine FFP2-Maske ohne Ausatemventil tragen (Wichtig: Die gesundheitlichen Gründe sind vor Ort durch ein schriftliches ärztliches Zeugnis im Original nachzuweisen).

Bitte beachten:

1. Impf-/Testnachweis mitbringen.

Bitte beachtet, dass der Nachweis der Impfung oder Genesung ausschließlich mit dem digitalen EU-Covid Impfzertifikat erbracht werden kann. Dieses kann auch in Papierform vorgelegt werden. Gelbe Impfpässe o.ä. können nicht mehr akzeptiert werden.

2. Lichtbildausweis mitbringen (Ausweis, Führerschein, Reisepass).

3. Check-in mit Luca App/Corona-Warn-App oder bringt alternativ dieses ausgefüllte Kontaktformular mit.

Um die Wartezeit am Einlass zu verringern, bitten wir euch alle Dokumente und das Ticket zum scannen bereitzuhalten.

Programm Waschhaus

Mär
Mi 9.

Mi 9. Mär

Mär
Do 10.

Do 10. Mär

Mär
Fr 11.

Fr 11. Mär

Mär
Sa 12.

Sa 12. Mär

Mär
So 13.

So 13. Mär

Mär
Do 17.

Do 17. Mär

Mär
Fr 18.

Fr 18. Mär

Mär
Do 24.

Do 24. Mär

Mär
Sa 26.

Sa 26. Mär

Mär
So 27.

So 27. Mär

‹ zurück zur Übersicht