Ihr Browser wird von dieser Website nicht unterstützt.
Bitte nutzen Sie einen zeitgemäßen Browser.

Montreal

, Waschhaus
Sonstiges„Hier und Heute Nicht“ Tour

„Hier und Heute Nicht“ Tour Präsentiert von: zuendstoff booking, Ox Fanzine, Livegigs.de, Fuze Magazin

(Ersatztermin für den 27.03.2020, 20.02.2021, 11.02.2022)

Hamburg. Rote Flora. Noch ne Molle? Während andere Halbstarke von der Elbe sich ihre Straßenpunkattitüde direkt in den Nietengürtel ritzen konnten, irrten die drei Jungs von Montreal noch im vorstädtischen Bermudadreieck zwischen Sportverein, Mofa-Gang und Schultheater umher. Zum Glück entdeckten die Nordlichter schnell die Musik als einzig akzeptable Freizeitbeschäftigung und ihr Ticket raus aus dem Elend zwischen Wodka-Sprite, Kunstlederjacken und Autoscooter-Pop. Im Jahr 2003 machten Yonas, Hirsch und Max Power schließlich die Band „Montreal“ auf ("Band aufmachen": Unwort der Jahre 1994-1998), zwei Jahre später erschien bereits ihr erstes Album „Alles auf schwarz“. Seitdem folgten über 700 Konzerte in 18 Ländern, unter anderem mit der Bloodhound Gang, Madsen, Slime, Royal Republic und Ignite.

Support: Go Go Gazelle

Go Go Gazelle machen deutschsprachigen Indierock mit Punk-, Folk- und Singer/Songwriter-Einflüssen. Die Band kommt aus Augsburg (was ganz streng genommen in Bayern liegt). Go Gazelle besteht aus Sebastian (Gesang/Gitarre/Harp), Andi (Bass/Gesang) und Hutti (Schlagzeug / Gesang). Sebastian und Hutti spielten von 2005 bis 2015 gemeinsam in der Band „Benzin“, Andi sammelte Lorbeeren bei der Band „Leerlauf“. Go Go Gazelle gibt es seit 2017, sie veröffentlichten seitdem zwei EPs und ein Album („Flaschenpost an morgen“). Das Trio war auf Tour mit Montreal und Kapelle Petra und spielte Festivals wie Open Flair, Modular, Obstwiesenfestival, Trebur Open Air u.v.a.

Im Frühjahr 2022 geht es auf ausgedehnte Tour. Das neue Album „Instinkte“ erschien am 11.02.2022




>> HINWEISE ZUM VERANSTALTUNGSBESUCH (Stand 01.04.22)

Die veranstaltungsbezogenen Corona-Vorschriften wurden aufgehoben. Für Gäste gibt es keine Einschränkungen mehr (0G). Das Tragen einer Maske wird empfohlen, ist aber keine Pflicht.

Programm Waschhaus

‹ zurück zur Übersicht