Ihr Browser wird von dieser Website nicht unterstützt.
Bitte nutzen Sie einen zeitgemäßen Browser.

Hans Otto zu Gast in den Gärten und Häusern der Stadt

, Hans Otto Theater
Theater

Seit 2019 veranstaltet das Hans Otto Theater gemeinsam mit dem Verein Berliner Vorstadt e. V. die Reihe „Hans Otto zu Gast in den Gärten und Häusern der Stadt“. Mehrmals pro Spielzeit gastieren dabei Mitglieder des Ensembles mit literarischen und musikalischen Programmen an besonderen öffentlichen und privaten Orten.

in Kooperation mit dem Verein Berliner Vorstadt e.V.

25-JUN / 19 UHR / GARTEN DER VILLA SCHÖNINGEN Sommerfrische – Janine Kreß liest Robert Walser Robert Walser zählt zu den wichtigsten deutschsprachigen Autor*innen des 20. Jahrhunderts, aber er ist auch einer der rätselhaftesten. Vor dem Ersten Weltkrieg und in den 1920er Jahren war er ein angesehener Autor, der aber infolge einer psychischen Krise 1929 in eine Heilanstalt kam und dort aufhörte zu schreiben. So geriet er ab den 1930er Jahren zunehmend in Vergessenheit und wurde erst ab den 1970er Jahren in größerem Umfang wiederentdeckt. In vielen seiner Texte spiegelt sich seine große Affinität zur Musik und zur Natur wider. An diesem Abend entführt die Schauspielerin Janine Kreß das Publikum in bezaubernder Kulisse in die Gedankenwelt und Literatur Robert Walsers. Musikalisch begleitet wird die Lesung von der Flötistin Bettina Lange.

23-SEP / 18 UHR / ORT WIRD NOCH BEKANNT GEGEBEN Da, wo du nicht bist Katja Zinsmeister liest aus dem Erzählband „Nirgendwo“ von Yasmina Reza Yasmina Reza, eine der meistgespielten zeitgenössischen Theaterautorinnen, beschreibt in ihren kurzen Prosatexten sehr filigran zwischenmenschliche Momente. Es sind fiktive und auto-biografische Szenen, Fotografien in Worten. Reza geht dabei vom Persönlichsten aus, zielt aber auf eine Dimension, die weit über das Private hinausreicht.

Programm Hans Otto Theater

‹ zurück zur Übersicht