Ihr Browser wird von dieser Website nicht unterstützt.
Bitte nutzen Sie einen zeitgemäßen Browser.

Bring it to the floor – Ballroom Culture meets Hans Otto Theater

, Hans Otto Theater
Theaterin Kooperation mit dem House of Saint Laurent

Die Wurzeln des Ballroom/Voguing liegen in Maskenbällen der Black- und Latinx-LGBTQI+-Szene im Harlem der 1920er Jahre. Inspiriert durch das Modemagazin Vogue und die blühende New Yorker Fashion-Szene sowie Kampfkunst, glamouröse Dragqueens und Superstars, entwickelte sich im Laufe der Zeit eine weltweite Community, die sichere Räume für Personen der homo- und transsexuellen, afro- und lateinamerikanischen Community bot sowie Empowerment, Akzeptanz, Körperpositivität und Sichtbarkeit ihrer marginalisierten Gemeinschaften beförderte. Bei den sogenannten „Balls“ zelebriert diese Community mit Mitteln ausdruckstarker Tanzformen, glamourösen Outfits und der Performance Art ihr besonderes Lebensgefühl und nutzt den Laufsteg, um sich auf kreative Weise miteinander zu messen. Nach einer kleinen Einführung in das Phänomen Ballroom gibt es eine showartige Präsentation eines Balls mit DJs, Judges und Performer*innen. Ab 23.30 mündet das Event in eine Party im Glasfoyer und auf den Terrassen des Hans Otto Theaters.



Eintritt frei, Anmeldung (Reservierung) bis 1. Juli unter 0331 9811-8 der kasse@hansottotheater.de

Beginners Voguing / Ballroom Workshops

In Vorbereitung auf das Event werden in Zusammenarbeit mit Anja Kozik (Waschhaus) intensive Workshops mit „members of House of Saint Laurent“ angeboten. Alle Workshops sind offen für Neueinsteiger und Anfänger, gerne können High Heels mitgebracht werden!

Informationen und Anmeldung unter: anja.kozik@waschhaus.de



Sonntag 5 Juni mit Mamba und Ria Saint Laurent

13:00 Introduction into Ballroom

13:30 – 15:00 Runway / New Way

15:00 – 16:30 Vogue Fem

Sonntag 3 Juli mit Gentle Bitch und Crystal Saint Laurent

13:00 Introduction into Ballroom

13:30 – 15:00 Runway / Face

15:00 – 16:30 Vogue Fem

16:30 – 18:00 Trainings Ball Session

Programm Hans Otto Theater

‹ zurück zur Übersicht