Ihr Browser wird von dieser Website nicht unterstützt.
Bitte nutzen Sie einen zeitgemäßen Browser.

KOMBINAT kombiniert Tanz und Film "Kurzschluss"

, T-Werk
TheaterChoreografisches Kammerspiel mit Zeit und Raum

Die neue Inszenierung von KOMBINAT spielt im Übermorgen und blickt von dort zurück auf die nahe Zukunft, wie sie mindestens denkbar scheint. Selbstverständlich war gestern. Gewissheit hat Lieferprobleme. Gewohnheit steckt in der Identitätskrise und Gepflogenheit kämpft mit Verhaltensregeln. Aber bleibt das Theater interessant? Sich im Dunkeln zu versammeln und gemeinsam Dinge zu betrachten, die ohne Fantasie nicht existieren? KOMBINAT hat sechs PerformerInnen der freien Szene Berlin/Brandenburgs eingeladen, ihre Perspektiven auf die Kulturarbeit miteinander kurzzuschließen und einfach das Geschichtenerzählen zu feiern.

Die Choreografin Paula E. Paul und der Medienkünstler Sirko Knüpfer gründeten 2009 das KünstlerInnenkollektiv KOMBINAT kominiert Tanz und Film. Es entwickelt und produziert genreübergreifende Tanz-Theater-Projekte, medienkünstlerisch-filmische Arbeiten und situationsbezogene performative Formate. Ohne festes Ensemble und ohne feste Bindung an eine Institution findet KOMBINAT für seine jeweilige Produktion den passenden Ort und geeignete Partner. In die Produktionen werden Menschen aus unterschiedlichen Lebens- und Arbeitswelten, Professionen und Generationen einbezogen.

Programm T-Werk

‹ zurück zur Übersicht