Ihr Browser wird von dieser Website nicht unterstützt.
Bitte nutzen Sie einen zeitgemäßen Browser.

Via Injabulo

, fabrik Potsdam
Tanz

Via Injabulo heißt der neue Tanzabend der Company Via Katlehong in Zusammenarbeit mit zwei anerkannten Namen des europäischen Tanzes: Amala Dianor und Marco da Silva Ferreira. Die südafrikanische Company ist hiermit nach dem großen Erfolg ihres Programms Via Kanana wieder auf Europatournee. Benannt nach einem Township bei Johannesburg thematisiert die Company die südafrikanische Protestkultur. Die Tänzer:innen sind begnadete Tap-Pantsula-Performer, ein einzigartiger Tanz mit Kombination aus Pantsula, Step und Gumboots dance. Für ihre neue Kreation lädt Via Katlehong zwei Choreografen ein. Amala Dianor vertieft mit Emaphakathini seinen hybriden und rhythmischen Tanz. Er greift die Geschichten der Tänzer:innen auf und verbindet sie mit der ihres Landes. Marco da Silva Ferreira, der von verschiedenen urbanen Tänzen inspiriert ist, nimmt mit førm Inførms eine Metamorphose der Körper in Kauf und setzt ein kulturelles und politisches Gedächtnis frei, das aus Rebellion und Lebenswut besteht.

Anschließend am Fr 28. Okt: Publikumsgespräch

Am Sa 29. Okt: optional mit Audiodeskription

Programm fabrik Potsdam

‹ zurück zur Übersicht