Ihr Browser wird von dieser Website nicht unterstützt.
Bitte nutzen Sie einen zeitgemäßen Browser.

AÏE AÏE AÏE "ERSATZ"

, T-Werk
TheaterObjekttheater

Ein aus Wolle gestricktes Gehirn, angeschlossen an einen Pappmaché-Computer. Ein humanoider Objektkünstler, der an einem erweiterten, hypervernetzten Wesen bastelt, das in seiner eigenen Ewigkeit feststeckt und von einer leicht launischen künstlichen Intelligenz gestört wird. „ERSATZ“ ist eine Fantasiereise in eine Zukunft, die längst da ist. Eine absurde Imagination transhumanistischer Überschreitungen und eine selbstironische Dystopie mit verblüffenden Soundeffekten. AÏE AÏE AÏE

kreiert eine humorvolle Taschenspielerei mit den Dunkelräumen der Technologie, die zugleich jenen Hauch Melancholie verströmt, der bei der Synthese zwischen Mensch und Maschine entsteht.

AÏE AÏE AÏE, was so viel bedeutet wie „Oh, nein!“ oder der Ausruf eines bevorstehenden Dramas sein kann, ist ein künstlerisches Kollektiv aus Rennes in Frankreich, das einen übergreifenden künstlerischen Ansatz verfolgt. Jeder Regisseur bzw. jede Regisseurin inszeniert eigene Projekte, während das Kollektiv für die notwendigen Rahmenbedingungen der Produktion sorgt. Alle eint die gleiche Neugier für verschiedenste kreative Formen sowie eine Vorliebe für die Neuinterpretation von Bildern und Objekten. Die französische Truppe hat bereits rund fünfzehn Shows mit großem Erfolg sowohl in Frankreich als auch auf internationalen Festivals präsentiert.

Programm T-Werk

‹ zurück zur Übersicht