Ihr Browser wird von dieser Website nicht unterstützt.
Bitte nutzen Sie einen zeitgemäßen Browser.

LAPIDAR

, fabrik Potsdam
KunstZu den Steinen gehörig

Die gebaute Stadt in ihrem Architekturbild ist auch immer das Abbild gesellschaftlicher Prozesse und damit verbunden ein Zeugnis von Stadtkultur. Beispielhaft dafür steht das Quartier an der Plantage in der Mitte Potsdams in einer Debatte um den Umbau der Stadt zwischen preußischer Tradition und Erhalt einer DDR-Baukultur. Der Fokus der Ausstellung LAPIDAR liegt auf Baufragmente der Stadtarchitektur. Es sind Fundstücke, Reste oder Fassadenelemente, die prägend für das Potsdamer Stadtbild waren und sind. Das Verschwinden von Architektur, ihre Räume und deren Bildwerke ist das Thema der Ausstellung. Kunstschaffende sowie ausgewählte Positionen von Arbeiten aus privaten und öffentlichen Kunstsammlungen bilden vielschichtige Einblicke in diese Transformation einer Stadtlandschaft.

Programm fabrik Potsdam

‹ zurück zur Übersicht