Ihr Browser wird von dieser Website nicht unterstützt.
Bitte nutzen Sie einen zeitgemäßen Browser.

Tango: Form und Funktion im Führen und Folgen

, fabrik Potsdam
TanzArrabalito

Wie setze ich beim Führen die richtigen Impulse? Wie verstehe ich, was der Führende von mir möchte? Wie mache ich mich als Folgende für den Führenden spürbar? Wie kann ich auf die Folgende hören? Klarheit, Präzision und Präsenz, in den eigenen Schritten und Fußpositionen, in Körperhaltung und Umarmung ermöglichen eine gute Funktion im Führen und Folgen. Und daraus erwächst die schöne und elegante Form. Anhand von gut tanzbaren Schrittkombinationen werden Prinzipien des Führens und Folgens studiert, sowie das Wechselspiel von Form und Funktion.

Für Tänzer:innen mit dem Level Mittelstufe/Fortgeschrittenen.

Ilka Puschmann ist heute wohl eine der erfahrensten Tangotänzerin der international anerkannten Berliner Tango-Community. Leidenschaftlich widmet sie sich dem Tango Argentino sowohl als Tänzerin als auch als Lehrerin und das bereits seit mehr als 20 Jahre. Vielen ist Ilka durch ihren beliebten Tangounterricht in der Tanzschule Nou und dem Haus der Sinne bekannt. Ilka ist außerdem ausgebildete Yogalehrerin, ihre Schüle:innen wissen sowohl ihre Kenntnisse in Körperarbeit als auch ihre bildhafte Sprache zu schätzen.

Sebastian Recke widmet sich dem Tango Argentino voller Hingabe bereits seit dem Jahre 1998. Geprägt wurde er in seiner tänzerischen Entwicklung unter anderem durch die argentinischen Tangogroßmeister Sebastian Archaval, Sebastian Arce und El Flaco Dany. Er ist als Tänzer, Lehrer und DJ über die Grenzen Berlins hinaus bekannt. Sebastian schafft es, selbst für komplexe Sachverhalte einen schnellen Lernweg zu vermitteln.

Ilka und Sebastian tanzen und arbeiten seit fünf Jahren kontinuierlich als Tanzpaar zusammen und fokussieren dabei vor allem auf grundlegende Themen wie Musikalität, Verbindung im Paar und die Kunst, sich gemeinsam harmonisch zu bewegen. All diese Qualitäten lassen sie in Ihren Tanz und Ihren Unterricht einfließen.

Programm fabrik Potsdam

‹ zurück zur Übersicht