Ihr Browser wird von dieser Website nicht unterstützt.
Bitte nutzen Sie einen zeitgemäßen Browser.

Lutz Großmann "Kasper tot. Schluss mit lustig?"

, T-Werk
TheaterEin Handpuppenspiel auf der Grenze zwischen Leben und Tod

Tritratrallala – seid ihr alle da? So fingen in der guten alten Zeit die guten alten Kasperstücke an. Doch das war einmal, denn dunkle Gestalten haben sich zu einer furchtbaren Macht verbündet, die nur ein Ziel kennt: nie wieder Tritratrallala. Kasper ist in der Krise, der König schimpft ihn einen asozialen Lump, der keine Steuern zahlt, nicht arbeitet und dazu keine Kinder in die Welt setzt und somit verantwortlich für die leeren Staatskassen ist. Ein Knäuel schlimmster Intrigen wird gesponnen, denen Kasper nur entgehen kann, wenn er sich auf seine ursprünglichen Kräfte besinnt und den Fluch des vorgeschriebenen Textes bricht. Ein bezauberndes Stück Figurentheater mit kleinen, hinterhältigen Exkursen zu Philosophie und Tagespolitik, Theaterwirklichkeit und Psychoanalyse.

Lutz Großmann arbeitet seit 2004 als Puppenspieler, Schauspieler, Regisseur und Puppenbauer sowohl in der freien Szene als auch an Stadttheatern. Zudem ist er als Gastdozent in der Abteilung „Zeitgenössische Puppenspielkunst“ an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin tätig.

Programm T-Werk

Mär
Sa 16.

Sa 16. Mär

Mär
So 17.

So 17. Mär

Mär
Mo 18.

Mo 18. Mär

Mär
Di 19.

Di 19. Mär

Mär
Sa 23.

Sa 23. Mär

Mär
So 24.

So 24. Mär

Mär
Mo 25.

Mo 25. Mär

Mär
Di 26.

Di 26. Mär

‹ zurück zur Übersicht