Ihr Browser wird von dieser Website nicht unterstützt.
Bitte nutzen Sie einen zeitgemäßen Browser.

Kammerspiele – Neue Musik und Objekt

, fabrik Potsdam
Kunst

Das museum FLUXUS+ zeigt künstlerische Positionen, deren Ursprünge in der Neuen Musik der 1950er und 1960er Jahre liegen. Die Strategie der gattungsübergreifenden Kompositionen integriert Theater-, Performance- und Akustikelemente und pflegt einen intensiven Bezug zum Objekt als Partitur, Instrument, Speichermedium und Dokumentationsform. Zudem werden über einhundert Stücke Neuer und Neuester Musik auf Hörstationen zugänglich gemacht.

Mit Werken von: Arman, Mary Bauermeister, Philipp Corner, Joe Jones, Milan Knižak, Alison Knowles, Die Maulwerker, Nam June Paik, Benjamin Patterson, Gerhard Rühm, Takako Saito, Wolf Vostell, u.a.

MUSIKPERFORMANCES

ALEX NOWITZ: In the Thicket of the Invisible Wires Sa 27.01. | 19:00

Das Strophonion, mit Hand und Armen gesteuert, vermischt die unmittelbare Spiegelung des gerade erzeugten Klangmaterials durch die Anwendung diverser Live-Sampling-Verfahren. Der Komponist und Performancekünstler Alex Nowitz schafft so mit In the Thicket of the Invisible Wires einen ‚vokalen Klangtanz‘.

60HZ FEAT. DAVID MOSSFr 02.03. | 18:00

60Hz ist ein audiovisuelles Performance-Duo der in Berlin lebenden Künstler Boris Hegenbart und Jan Thoben. Analoge Videosynthese verbindet sich dabei mit der Ästhetik der Musique Concrète und digitalen Technologien der Klangproduktion. Für eine gemeinsame Performance treffen 60Hz an diesem Abend auf den renommierten Vokalisten und Experimentalperformer David Moss.

Programm fabrik Potsdam

‹ zurück zur Übersicht