Ihr Browser wird von dieser Website nicht unterstützt.
Bitte nutzen Sie einen zeitgemäßen Browser.

HANS OTTO ZU GAST IN DEN GÄRTEN UND HÄUSERN DER STADT

, Hans Otto Theater
TheaterLiterarisches & Musikalisches

Eine Veranstaltungsreihe, bei der nicht zuletzt die Atmosphäre zählt: In regelmäßigen Abständen, jeweils am frühen Abend, präsentieren Ensemblemitglieder des Hans Otto Theaters literarische und musikalische Programme an Örtlichkeiten in unmittelbarer Nachbarschaft des Heiligen Sees, die der Öffentlichkeit in der Regel nicht frei zugänglich sind. Ermöglicht durch die freundliche Unterstützung von Mitgliedern des Vereins Berliner Vorstadt, wird das Publikum bei diesem kulturellen Anlass in Gärten und (Privat-) Häusern der Berliner Vorstadt willkommen geheißen.

in Kooperation mit dem Verein Berliner Vorstadt e.V.

4-JUL / 19 UHR / KÜNSTLERGARTEN CHRISTIAN HEINZE Katja Zinsmeister liest aus dem Roman „Die jüdische Souffleuse“ von Adriana Altaras Anlässlich der Lesung am 4. Juli öffnet der Künstler Christian Heinze erneut seinen Garten in der Böcklinstr. 14, um gemeinsam mit anderen kulturell interessierten Menschen einen neuen Roman zu entdecken. Die Schauspielerin Katja Zinsmeister, Ensemblemitglied am Hans Otto Theater, liest bei dieser Gelegenheit aus dem geistreich witzigen Roman „Die jüdische Souffleuse“ von Adriana Altaras, der im Jahr 2020, im Verlag Kiepenheuer & Witsch, erstmals erschienen ist. Diese in Ich-Form geschriebene Geschichte führt zunächst in die Welt des Theaters – und von da, immer weiter, hinein in die Vergangenheit und in die biografischen Zusammenhänge einer jüdischen Familie.Im Zentrum der Handlung steht die sich äußerst ungewöhnlich entwickelnde Begegnung zweier Frauen, Adriana und Sissele.

Adriana Altaras, eine Meisterin auf dem Felde beiläufig eingestreuter Pointen und entwaffnender Selbstironie, auch - und gerade – vor dem Hintergrund ‚schicksalhafter‘ Zusammenhänge, hat sich bislang nicht nur als erfolgreiche Autorin und Schauspielerin einen Namen gemacht. Dem Publikum des Hans Otto Theaters ist sie zudem als Regisseurin - zuletzt mit Cimarosas Oper „Il matrimonio segreto“ („Die heimliche Ehe“) im Schlosstheater im Neuen Palais – gut bekannt. MIT Katja Zinsmeister

AKKORDEON Yvonne Grünwald 12-SEP / 19 UHR / GARTEN VILLA SCHÖNINGEN Kristin Muthwill liest aus „Große Kiefer. Dicker Vater – Über Leben in der Streusandbüchse“ von Andrea Czesienski 2021 gewann Andrea Czesienski einen der sieben vom Hans Otto Theater ausgelobten Preise unter dem Motto „Brandenburger Dialoge“. Die Autorin und Ex-Verlagslektorin, die Hörspiele, Märchen für Schallplatten und Stücke für Kinder und Erwachsene schrieb, lebt und arbeitet in Berlin und in Brandenburg, nahe Beelitz-Heilstätten. Sie hat ihren Gewinnertext zu einem (noch unveröffentlichten) Buch erweitert. Berührend und visionär sind ihre skurril-komischen Geschichten über das Leben in einer Kiefernwaldsiedlung, für die sie nicht weit von Potsdam ihre Inspirationen findet.

MIT Andrea Czesienski, Kristin Muthwill

KLAVIER Rita Herzog

Programm Hans Otto Theater

‹ zurück zur Übersicht